17 und 4

Bei dem Glücksspiel 17 und 4 handelt es sich um ein Glücksspiel. Hier geht es in erster Linie darum, dass ein Spieler die Bank darstellt und einzeln gegen die anderen antritt. Die meistgespielte Variante von 17 und 4 beim Online Kartenspielen nennt man Blackjack.

  • Spieleranzahl: mindestens 2 Spieler
  • Benötigtes Kartendeck: 32 Karten; As, Zehn, Neun, Acht, Sieben, König, Dame, Bube

17 und 4

Wert der Karten im 17 und 4

Kartenname Wert der Karte
As 11
Zehn 10
Neun 9
Acht 8
Sieben 7
König 4
Dame 3
Bube 2

Regeln und Spielablauf im 17 und 4

Die Zahl der Mitspieler ist beliebig. Während der Runden kann der Grundeinsatz beliebig erhöht werden, weshalb es sich empfiehlt, bereits vor Spielbeginn eine maximale Einsatzgrenze festzulegen. Die Farben der Karten haben im 17 und 4 Online Kartenspiel keine Bedeutung.

Jeder der teilnehmenden Spieler im 17 und 4 kann sich so viele Karten nehmen, wie er möchte. Dabei dürfen die einzelnen Werte der Karten in ihrer Summe 21 nicht übersteigen. Von daher rührt auch der Name des Spiels, denn 17 und 4 ergeben addiert schließlich 21. Wird der Einsatz erhöht, muss der Spieler danach noch eine Karte ziehen. Mit dieser Regelung soll verhindert werden, dass Spieler mit 21 Punkten den 17 und 4 Gewinntopf nicht noch weiter ausreizen, wenn sie bereits mit dem eigenen Gewinn rechnen können.

Werden die 21 Punkte überschritten, verliert der Spieler und muss sein gesamtes Blatt aufdecken.

Beim Online Kartenspielen von 17 und 4 präsentiert die Bank zu jeder Zeit den Anbieter, bei dem das Geld gesetzt oder auch gewonnen wird. Ist die Bank an der Reihe, darf diese den Einsatz nicht erhöhen. Überschreitet diese die 21 Punkte, haben die Spieler, die zu dem Zeitpunkt noch im Spiel befindlich sind, gewonnen.

Nach dem Aufdecken der Karten kann es zu drei verschiedenen Ergebnissen kommen:

  • Es gibt einen oder mehrere Spieler mit weniger als 21 Punkten

Der Spieler, welcher bei der aktuellen Runde von 17 und 4 die höchste Punktzahl unter 21 erreicht hat, gewinnt und darf den Topf leeren.

  • Alle Spieler haben sich überkauft
  • Bei den Spielern mit den höchsten Punktezahlen unter 21 herrscht Gleichstand

In diesem Fall wird eine neue 17 und 4 Runde begonnen und die Einsätze beginnen erneut. Das Geld im Gewinntopf bleibt dort bestehen, wodurch sich automatisch die zu gewinnende Summe für jeden Spieler erhöht.

Erreicht die Bank in der aktuellen Runde 17 und 4 als erstes 21 Punkte mit nur zwei Karten, müssen alle Spieler doppelten Einsatz bezahlen. Es sei denn, einer von ihnen hat selbst 21 Punkte mit nur zwei Karten erreichen können. Dieser verliert in dem Fall, ohne zusätzlich etwas in den Topf einzahlen zu müssen.

17 und 4 spiel

 Tipps und Tricks bei 17 und 4

Das Bluffen bietet sich bei dem Offline & Online Kartenspiel 17 und 4 richtig an. Dabei liegt es am Spieler, seinen Gegnern durch einen guten Bluff vorzugaukeln, dass er bereits gefährlich nahe an den benötigten Punkten ist. Er verweigert also die Annahme weiterer Karten und provoziert seine Gegner dadurch, fortgehend Karten zu ziehen, bis sie diese 21 Punkte dabei überschreiten und ausscheiden. In der nächsten Runde von 17 und 4 dürfen sie natürlich wieder teilnehmen.

Mögliche Zusatzregeln bei 17 und 4

  • Zwei Asse auf der Hand zählen zusammen 21 Punkte. Das Spiel wird dadurch automatisch gewonnen.
  • Die Werte werden insofern verändert, dass die Zahlkarten und das As zwar gleichbleiben, der König allerdings 2 Punkte zählt und die Dame sowie der Bube jeweils nur einen.
  • Mit fünf Bildkarten wird das Spiel automatisch gewonnen; Bube, Dame oder König.
  • Ähnlich dem Blackjack wird im 17 und 4 mit 52 Karten gespielt; die Kartenwerte verändern sich hierbei ein klein wenig. Das As behält die bereits im 17 und 4 bekannten 11 Punkte, die Zahlkarten ihren jeweiligen Wert und Bube, Dame sowie König zählen jeweils 10 Punkte.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.